Ticket Bestellung? Jetzt einfach Ihre Tickets telefonisch reservieren: T +49 9721 4799645-0

Martin Limbecks 80-zu-20-Regel

Martin Limbecks 80-zu-20-Regel

Sie alle kennen das Pareto-Prinzip – die 80-zu-20-Regel. Ich nenne sie die „80-zu-20-Regel2“.

Die meisten Menschen wollen als Verkäufer oder Führungskraft eine 100 % Planung hinbekommen. Entscheidend sind aber die 20 %. Was heißt das genau?

  • Mit 20 % unserer Aktivität erreichen wir 80 % unserer Ergebnisse
  • Mit 20 % der Mitarbeiter erreichen wir 80 % unserer Ziele
  • Mit 20 % unserer Kunden machen wir 80 % unserer Gewinne

Und 80-zu-20-Regel2 heißt:

In den 20 % steckt nochmal Pareto drin. Denn mit 4 % erreichen wir Spitzenleistungen.

Die Herausforderung ist:

  • Kennen Sie jemanden, der lieber plant als agiert?
  • Der alles bis ins letzte Detail plant?

Solche Leute scheinen Pläne für absolut alles zu haben – sogar auf welcher Strecke sie, an welcher Tankstelle, wie viel Liter, zu welchem Preis, tanken.

Interessanterweise werden bei kleinen Plänen viel mehr Details beachtet als bei großen Projekten. Wir alle wissen: Planung ist wichtig. Doch wollen Sie alles vorausplanen? Können Sie Ihre E-Mail-Flut und Ihre To-dos aus noch überblicken? Wie viel Zeit bleibt Ihnen dann noch für andere, wirklich dringende Aufgaben?

Was ist die Lösung?

Planen Sie nur noch die entscheidenden 20 % oder besser die 20-Regel2, das heißt: die 4 %, auf die es wirklich ankommt. Umfassende Ziele sollten natürlich – wie Sie es im “Monday Morning Must” oder in meinen Büchern gelesen haben – besonders geplant werden.

Wichtig sind aber die notwendigen Aufgabenbereiche. Die Planung sollte die Hauptaufgabe im Rahmen der Zielerreichung eindeutig berücksichtigen. Dies auch gerne im Detail. Aufgaben, die den Plan scheitern lassen, wenn sie nicht erfolgreich durchgeführt werden, sollten Ihnen bewusst sein.

Ein Beispiel

Nehmen wir ein Beispiel: Sie wollen als Autohändler eine Hausmesse inklusive Präsentation eines neuen Modells durchführen. Dazu ist es notwendig, dass die Fahrzeuge tatsächlich rechtzeitig bei Ihnen sind, um diese im „Show Room“ optimal zu präsentieren. Sollten Sie im Rahmen der Planung vergessen haben Deko, z.B. die Blumengestecke zu bestellen, wird daran Ihre Hausmesse nicht scheitern. Denn Sie können kurzfristig beim Blumenhändler um die Ecke immer noch ein paar Blumengestecke besorgen. Achten Sie immer darauf, dass die wichtigsten 20 % bei der Planung erfüllt sind, und die unnötigen 80 % Sie nicht davon abhalten, zu starten. Viel Spaß bei Ihren 80-zu-20-Regel2 Planungsstunden und -tagen.

Bis dahin, beste Grüße und
eine gute Zeit aus Wesel mit – Motivation, die bleibt.

Ihr

Martin Limbeck

Geschrieben von: Martin Limbeck

„5-Years-Award“ und Auszeichnung zum „Trainer des Jahres“ 2008, „Conga-Award“-Preisträger 2009 und 2010, International Speaker of the Year 2012 und Top-Speaker 2014: Martin Limbeck gehört zu den Vertriebskoryphäen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Webseite: http://www.martinlimbeck.de

 
Kommentare

Noch keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar